Fördermöglichkeiten für Ihre Weiterbildung

Bildungsscheck
Mit dem Sonderprogramm Bildungsscheck NRW fördert die Landesregierung die Teilnahme an beruflicher Weiterbildung. Das Förderprogramm richtet sich vor allem an Un- und Angelernte, Beschäftigte ohne Berufsabschluss und Berufsrückkehrende. Wer die folgenden Konditionen erfüllt, kann den Bildungsscheck grundsätzlich erhalten. Einen Bildungsscheck beantragen können alle Beschäftigten in NRW (außer Öffentlicher Dienst) und Berufsrückkehrende. Das Unternehmen, bei dem Sie arbeiten, darf maximal 249 Beschäftigte haben und ihr zu versteuerndes Einkommen darf maximal 30.000,- EUR, bei gemeinsam Veranlagten maximal 60.000,- EUR betragen.
Die Förderhöhe je Bildungsscheck ist maximal 50 % der Kurskosten höchstens aber 500,- Euro. Im Zeitraum von zwei Kalenderjahren können Sie einen Bildungsscheck erhalten. Selbständige und Freiberufler können den Bildungsscheck nicht erhalten.

Die Beratung und Ausgabe der Bildungsscheck erfolgt durch die etablierten Beratungsstellen. Eine aktuelle Liste der Beratungsstellen im Münsterland finden Sie hier.

Ausführliche Informationen zum Bildungsscheck finden Sie hier.

Wichtig!
Für den Bildungsscheck gilt: Erst beraten lassen, dann anmelden. Nachträglich ausgestellte Bildungsschecks können nicht angenommen werden.



Bildungsprämie
Die Bildungsprämie ist ein Förderprogramm des Bundes und besteht aus zwei Komponenten:

  • Prämiengutschein: Maßgeblich für den Erhalt eines Prämiengutscheines sind die persönlichen Einkommensverhältnisse der Weiterbildungsinteressenten. Gefördert werden Erwerbstätige mit einem zu versteuernden Einkommen von bis zu 20.000,00 € (bzw. 40.000,00 € bei gemeinsam Veranlagten). Ebenso wie beim Bildungsscheck wird die Teilnahme an Weiterbildungen durch den Prämiengutschein mit 50 % der Teilnahmegebühr (höchstens 500,00 €) gefördert. Der Prämiengutschein kann nur einmal während der zweijährigen Förderphase in einer der anerkannten Beratungsstellen beantragt werden.
  • Weiterbildungssparen: Das Weiterbildungssparen ist eine einkommensunabhängige Fördermöglichkeit für diejenigen, die nach dem Vermögensbildungsgesetz mit Anspruch auf die Arbeitnehmersparzulage ansparen.

Ausführliche Informationen hierzu sowie zum Prämiengutschein erhalten Sie unter www.bildungspraemie.info.

Bildungsurlaub
Arbeitnehmer/innen haben für ihre politische und berufliche Weiterbildung in der Regel Anspruch auf fünf Tage Bildungsurlaub im Jahr. Bildungsurlaub wird nicht auf den Erholungsurlaub angerechnet. Arbeiter/innen und Angestellte, aber auch Heimarbeiter/innen oder als freie Mitarbeiter/innen Tätige, Arbeitslose, Hausfrauen und -männer können an Bildungsurlaubsveranstaltungen teilnehmen. Der/die Arbeitnehmer/in wird auf Antrag von der Arbeit freigestellt. Lohn und Gehalt müssen weiterhin gezahlt werden, die Seminarkosten trägt in der Regel der/die Teilnehmer/in.
Sie können sich auch Ihren Bildungsurlaub über den Bildungsscheck fördern lassen (siehe Info Bildungsscheck).
Wenn Sie sich für ein Seminar angemeldet haben, müssen Sie Ihre/n Arbeitgeber/in bis spätestens sechs Wochen vor Seminarbeginn mit den Unterlagen, die Sie von uns erhalten haben, davon unterrichten. Bis spätestens drei Wochen nach Ihrer Mitteilung müssen Sie eine Zu- oder Absage erhalten haben. Wenn bis zu diesem Zeitpunkt keine Reaktion Ihres Arbeitgebers vorliegt, gilt die Freistellung als erfolgt, Sie können Ihren Bildungsurlaub antreten.
Wenn Sie Probleme mit der Beantragung Ihres Bildungsurlaubs haben oder andere Unklarheiten bestehen, beraten wir Sie gerne und helfen Ihnen weiter.
Die aktuellen gesetzlichen Regelungen können bei uns angefordert werden. Die Anerkennung der Weiterbildung im Kreativ-Haus (Aktenzeichen: IV C 2. 21-8 Nr. 635/78) durch den Kultusminister als Einrichtung der Weiterbildung umfasst auch die Anerkennung zur Durchführung von Veranstaltungen nach dem Bildungsurlaubsgesetz (9 Abs.1 AWBG - Arbeitnehmerweiterbildungsgesetz).
Die Anerkennung für Teilnehmende aus anderen Bundesländern erfolgt nach den jeweiligen Landesgesetzen als Einzelfallanerkennung.
Es erscheint jährlich zweimal jährlich eine Broschüre mit Bildungsurlaubsangeboten in Nordrhein-Westfalen, die sie über die Bildungsberatungsstellen oder Volkshochschulen Ihrer Stadt beziehen können. Einen guten Überblick über das Angebot in NRW erhalten Sie über die folgende Datenbank: www.bildungsurlaub.de

Bezuschussung von Präventionskursen
Mit der regelmäßigen Teilnahme an dem für Sie passenden Kurs handeln sie aktiv für Ihre Gesundheit. Unsere Dozent/innen im Fachbereich Gesundheit & Entspannung verfügen über sehr gute fachliche Qualifikation. Wir legen großen Wert auf gute fachliche Begleitung und kontinuierliche Weiterbildung. Wir weisen darauf hin, dass die von den Krankenkassen aufgestellten Kriterien zur Bezuschussung einer Maßnahme mit unseren Qualitätskriterien nicht vollständig übereinstimmen und nur auf bestimmte Kurse passen. Die von den Krankenkassen gewählten Kriterien stellen nur einen Ausschnitt von wirkungsvoller Gesundheitsvorsorge dar.

Ihr Arbeitskreis Gesundheitsbildung Münster - das sind: Anna Krückmann Haus e.V., asb- Arbeitskreis soziale bildung und beratung e.V., Ev. Familienbildungsstätte- Fabi Münster, Haus der Familie Münster - Katholisches Bildungsforum im Stadtdekanat Münster e.V., sobi - Sozialpädagogisches Bildungswerk, Volkshochschule Münster und Weiterbildung im Kreativ-Haus

Aktuelles:

IntoWoods - SommerFülle, Workshop am Sa, 01. Juli

Ein Tag „SommerFülle“ lädt Sie ein, heraus aus dem technisierten Alltag, hinein in den Sommer-Wald...


New Dance – Sommerwerkstatt, Sa+So, 08. + 09. Juli

Wann ist Bewegung für mich Tanz? Dieser Frage können die Teilnehmenden dieses Wochenendes auf...


SommerAkademie 2017 - SommerAkademie goes Business, 17. - 19. Juli

In den drei Tagen der SommerAkademie bieten wir Ihne unterschiedliche Ausdrucks-und...


Natur Life Zeichnen: Draußentag am Sa, 24. Juni

Was unterscheidet eigentlich das Zeichnen im Freien vom Zeichnen im Atelier?Dieser Workshop richtet...


Bitte vormerken:

In den Schulferien NRW und an den gesetzlichen Feiertagen finden in der Regel keine Kurse statt. Bitte beachten Sie die Ausschreibung.

  • Osterferien: 10. - 21.04.2017
  • Sommerferien: 17.07. - 29.08.17
  • Herbstferien: 23.10. - 03.11.17
  • Weihnachtsferien: 27.12.17 - 05.01.18
  • Feiertage: Mo, 27.02. | Mo, 01.05. | Do, 25.05. | Mo, 05.06. | Do, 15.06. | Di, 03.10. | Di, 31.10. | Mi, 01.11.2017