Fotos: Susanne Mutert

BODY ART INDEX

VERTANZTE MODENSCHAU

VERNISSAGE VON MODEFOTOGRAFIEN

KLEIDER-KAUF-TAUSCH-MARKT

 

Herzliche Einladung an alle Interessierten zur Abschlussveranstaltung:

Sonntag / 28.1.18 / 15:30 Uhr / Kreativ-Haus Münster

 

Wer möchte beim Kleider-Markt Klamotten verkaufen oder tauschen?

Fragen & Anmeldung an Hannah: jks-projekt@kreativ-haus.de

 

Kooperation: Jugendkunstschule + Waldschule Münster

Kunst-Kollektive: Design + Dancehall

 

ZUM PROJEKT

Was erzählt deine Markenjeans, dein 2,99€ Top von primark, oder dein Kopftuch? Kleidest du deinen Körper oder dein Image? Fühlst du dich wohl – in deiner Haut und den Sneakers? Du bist was du trägst und erträgst du wer du bist?

 

Von September bis Dezember 2017 führt die Jugendkunstschule des Kreativ-Hauses in Kooperation mit der Waldschule Kinderhaus ein interkulturelles Mädchenprojekt durch. Die Designerin Susanne Mutert sucht in einem innovativen Körper-Kunst-Klamottenkonzept gemeinsam mit der Dancehall Tänzerin Claudia Porwol und rund 15-20 Mädchen zwischen 14 und 16 Jahren mit und ohne Fluchterfahrung nach verschiedenen Antworten. Die Gender-Spezifizierung soll zu einer offenen Arbeitsatmosphäre im geschützten Setting beitragen.

 

Mach Müll zu Mode

Susanne Mutert recycelt in „BodyARTindex“ Müll zu Mode und dreht so die Weg-Werf-Kleidungsindustrie hinterfragend und kritisch um. Ziel ihrer Arbeit ist es, dass alle Mädchen im Verlauf des Projektes nebst Austausch über interkulturelle Unterschiede hinsichtlich Kleidungsstil und Aussagekraft derselben, ebenso eine intensive Auseinandersetzung mit der gänzlich unökonomischen und schnelllebigen Modeindustrie erfahren. Dies tun sie unter anderem im künstlerischen Gestaltungsprozess ihrer eigenen Recycling-Kleider. Hierbei erhalten sie Einblick in die handwerklichen Basics des Moodboardings, Modellentwurfs/Modellzeichnens und der Umsetzung der Entwürfe.

 

Körperbild und Körperausdruck

Claudia Porwol, studierte Sozialarbeiterin und Dancehall Tanzdozentin übernimmt im Projekt den Bereich Bühnenperformance und Tanz. Inhaltliche Schwerpunkte sind hier die Reflexion und Hinterfragung weiblicher Körperbilder und deren Verschiedenheiten im interkulturellen Kontext. Die Mädchen setzen sich mittels des Tanzes intensiv mit sich und ihrer Weiblichkeit auseinander mit der Zielsetzung, ein reflektiertes und selbstbewusstes Körperbild zu erarbeiten. Dazu bedienen sie sich aus den Tanzstilen Dancehall und Vouging. Bei letzterem handelt es sich um eine vertanzte Form überspitzter (Mode-) Posen, die eine verfremdete und dadurch geschützte Form der Selbstdarstellung und des Kommentars ermöglichen.

 

Begleitet werden die beiden Dozentinnen von zwei angehenden Studentinnen der sozialen Arbeit, die das Projekt pädagogisch unterstützen.

Das Projekt findet wöchentlich für je 2 Stunden in den Räumen der Waldschule statt. Zeitgleich arbeiten die Mädchen entweder im Modeatelier oder im Tanzsaal im Rotationsprinzip.

 

Abschlussaufführung: Getanzte Modenschau + Vernissage + Kleidermarkt

Das Projekt schließt mit einer getanzten Modenshow sowohl in der Waldschule als auch in den Räumen des Kreativ-Hauses ab, um so eine breite Öffentlichkeit zu gewährleisten. Zudem wird es ein Modefotoshooting geben, in welchem die Mädchen sich selbst in ihren gestalteten Kostümen inszenieren und ablichten lassen. Leitende Fragen werden hier sein: Wie will ich mich sehen? Wie will ich mich zeigen? Diese Fotos werden in den Räumen des Kreativ-Hauses ausgestellt.

Und einen öffentlichen Kleider-Markt, bei dem Klamotten aller Art verkauft und getauscht werden können.

 

 

FÖRDERUNG

Das Projekt wird gefördert und ist somit für die Teilnehmenden kostenfrei. 

Förderung durch die LKD - NRW: Landesarbeitsgemeinschaft

Kulturpädagogische Dienste / Jugendkunstschulen NRW e

PROJEKTLEITUNG

Das Projekt wird initiiert, konzeptioniert und koordiniert durch die Jugendkunstchule im Kreativ-Haus.

KONTAKT

Bei Interesse und Fragen wenden Sie sich gerne an die Projektkoordinatoren in der Jugendkunstschule im Kreativ-Haus: heidkamp@kreativ-haus.de oder Hahn@kreativ-haus.de 0251 / 89 90 09 10

Aktuelles:

G E S U C H Musikpädagogen

für unsere Musikalischen Spielgruppen für die Aller-Kleinsten


Kindergeburtstage im Kreativ-Haus

Kreativer Nachmittag mit den besten Freunden!