Jetzt im Kreativ-Haus

Warum Theater?

„Das Theater erinnert uns daran, dass wir ein Leben haben - zumindest das Theater, das ein Publikum bewegt.“ (Sanford Meisner)

Sanford Meisner beschreibt die Kraft des Theaters, die entsteht, wenn Schauspielerinnen und Schauspieler überzeugen. Diese Überzeugung erreichen sie durch ihre individuelle Kreativität, ihr wahrhaftiges Gefühl, ihr glaubwürdiges Handeln und ihre körperliche Ausdrucksfähigkeit.
Stanislawski, auf dem Meisner seine Lehre aufbaute, und der mit seiner Methode die gesamte moderne Spielästhetik begründete, schreibt in seiner Autobiografie Mein Leben in der Kunst:


„Wir protestierten gegen veraltete Spielweisen, gegen Theatralik und falsches Pathos, gegen das Deklamieren und Übertreiben im Spiel, gegen leere Stilisierung in Inszenierung und Bühnenbild…“

Und beide sind sich einig:

„Nur was Schauspieler erleben, können Sie verkörpern.“ (Stanislawski)

Die Suche nach der Wahrheit der Figur – und damit nach der eigenen Wahrheit – ist die Voraussetzung, um das Publikum mit der ehrlichen Darstellung einer Figur zu berühren, zu bewegen.
In der theaterwerkstatt können Schauspielerinnen und Schauspieler mit ihren Rollen wachsen, als Künstler*in und auch als Mensch.
In der theaterwerkstatt finden Sie Raum zum Entfalten, zum Ausprobieren, zum Fördern Ihrer individuellen Kreativität. Hier ist sowohl Platz für den Erstkontakt mit darstellender Kunst als auch zum Vertiefen schon geschulter Fähigkeiten.
Jede*r bringt andere Voraussetzungen und andere Ziele mit, deshalb hole ich Sie da ab, wo Sie stehen, und bringe Sie weiter.
Und vergessen Sie nicht:

„Spielen macht Spaß!“ (Sanford Meisner)