Workshop: Sprache vitalisieren – Ausdrucksvielfalt entwickeln

Klar, Sprechen kann im besten Fall jeder, aber viele haben die Erfahrung gemacht: Sobald sie vor einem Hörpublikum eine Rede halten oder etwas vorlesen, klingt es oft zu abgelesen, zu langweilig und monoton. Warum ist das so, obwohl man es doch ganz anders machen wollte? Wieso springt der Funke nicht über? Wie wirke ich auf andere?
Dieser Wochenendworkshop lädt alle ein, die Lust darauf haben, die Kunst des Sprechens zu erlernen bzw. es lieben, Literatur zu sprechen. Ob Berufssprecher*innen (Schauspieler*innen, Journalist*innen, Autor*innen, Lehrer*innen …) oder nicht, es geht darum, die eigene Sprechfreude und Sprechwirkung zu erleben, zu erfahren wie man “Sprechpartituren“ in Szene setzt und in einen dialogischen Prozess mit dem Publikum verwandelt. Eine tragfähige Stimme, eine deutliche Aussprache und ein angemessenes Vortragstempo sind zwar wichtig, aber sie allein machen ein Textkunstwerk nicht „sichtbar“. Es braucht Knowhow, wie man an Texte herangeht, wie hörerbezogenes Sprechen abhängig von der Sprechsituation (Bühne, Mikrofon …) gelingen kann und wie man emotionale Befindlichkeiten transportiert.  

Probieren Sie sich aus: Drehen Sie mit Worten einen Sprechfilm!

Sprechen heißt Inszenieren: Sprechpartituren deuten lernen und in nacherlebte Sprechwirklichkeiten verwandeln
Sprechen heißt Menschen bewegen: Das monologische Sprechen zum dialogischen Prozess machen
Sprechen heißt Handeln: Das Sprechen und Rezitieren als ganzkörperliches Geschehen gestalten - Die stimmlich-sprecherischen Fähigkeiten weiter entwickeln, vertiefen, verfeinern - Neue sprecherische Gestaltungsmittel kennenlernen, sich gestalterisches Basiswissen aneignen

Jede*r bringt seinen Lieblingstext (in Kopie für die Leitung) mit, Länge: max. 2 Min.
Jede*r profitiert von dem Feedback der anderen.
Jede*r schult sein Ohr an Textausschnitten, die wir aufnehmen werden.

VA-NR.

WS 3108

TERMINE

1

DATUM

26.09.20

ZEIT

10:00–17:00 Uhr

RAUM

Raum 3
Kreativ-Haus

WOCHENTAG

Samstag

DOZENT/IN

Claudia Maria Brinker

PREIS

€ 119,00

ERM.

€ 108,00

Aufgrund der Coronaschutzverordnung können max. 8 Teilnehmer*innen an dem Kurs teilnehmen. Es gilt die Reihenfolge der Anmeldungen.

Anmeldung

Jetzt anmelden


Zur Übersicht